Studierendenwerk Ulm
Menü öffnen
Suche anzeigen

ESSEN + TRINKEN

Qualität und besondere Ernährung

In Ulm, Schwäbisch Gmünd, Aalen, Heidenheim und Biberach bieten unsere Einrichtungen Verpflegung in zertifizierter Bioqualität an. Darüber hinaus setzen wir auch beim normalen Wahl- und Stammessen im Beilagenbereich vorzugsweise Komponenten aus biologischer Herstellung ein. Die Speisepläne werden gemeinsam mit einer Ökotrophologin ausgearbeitet.

Die Produktionsprozesse in der Hochschulgastronomie erfolgen auf Grundlage normierter und regelmäßig überwachter Hygiene- und Qualitätsstandards. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung werden regelmäßig in Hygiene- und Sicherheitsfragen durch externe Beraterinnen und Berater geschult.

Bei uns können Sie mit gutem Gewissen genießen:

  • In unseren Cafeterien trinken Sie Kaffee aus fairem Handel - über 7 Tonnen jedes Jahr!
  • Unsere Mensen sind Bio-zertifiziert. Es werden viele Produkte in Bio-Qualität angeboten.
  • Wir haben ein veganes Angebot an Essen und Snacks in den Cafeterien und Mensen
  • Wir verkaufen Fairtradeprodukte, z.B. über 7 Tonnen Kaffee pro Jahr, Zuckersticks, LemonAID, ChariTea etc.
  • Wir haben ein Klimaessen eingeführt
  • Wir verwenden nur Eier aus Bodenhaltung
  • Salate kommen überwiegend aus kontrolliertem Anbau
  • Wir verarbeiten Fisch aus ungefährdeten Beständen
  • Unsere Produktion erfolgt auf Grundlage definierter Hygiene- und Sozialstandards

Ethische Grundsätze
Die Hochschulgastronomie des Studierendenwerkes Ulm ist bestrebt, bei der Auswahl, Beschaffung und Verarbeitung von Lebensmitteln ethische Grundsätze zu beachten. Umwelt, Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung, „ehrliches Essen“, nach Möglichkeit ohne Zusatzstoffe, fairer Umgang mit Lieferanten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Kunden sind Begriffe, die das tägliche Handeln in unseren Mensen und Cafeterien bestimmen.

Müllvermeidung durch Mehrweggeschirr
Den Umweltschutz nehmen wir sehr ernst. So haben wir in allen Speisebetrieben - ausgenommen Cafeteria SouthSide und den WestSideDiner an der Universität Ulm - auf Mehrweggeschirr umgestellt.

Pep statt Papp - Coffee Cup!
Dies ist die nachhaltige Alternative zum Einmalbecher.
• vielfach verwendbar
• aus Bisphenol A-freiem, gut recyclebarem, thermoplastischem Kunststoff PBT
• sortenrein
• doppelwandig
• fest verschließbar
• Mit Ihrem Lieblingsmotiv, auch zum Verschenken!
Wir verkaufen den Coffee Cup immer zum Selbstkostenpreis von 7,50 Euro, z.B. in der Cafeteria Southside oder immer wieder über Aktionen der Hochschulgruppe Nachhaltigkeit.

Tausende Einmalbecher MINUS Deinen!
In unseren Kaffeeautomaten kann man den eigenen Becher drunter stellen!

 

Vegetarisch und Vegan

Halal

Zertifikate

Zusatzstoffe und Allergene