Studierendenwerk Ulm
Menü öffnen
Suche anzeigen

Beratung + Betreuung

Frauen und Gleichstellung

in der deutschen Wikipedia heißt es dazu: „Unter Gleichstellung versteht man die Maßnahmen der Angleichung der Lebenssituation von im Prinzip als gleichwertig zu behandelnden Bevölkerungsgruppen (wie Frau und Mann) […]. Die Begriffe umfassen die Chancengleichheit und die soziale Gerechtigkeit auf Grundlage der Menschenrechte.“ (Stand: Juni, 2013)
Meistens versteht man darunter die Gleichstellung der Geschlechter. In Art. 3 des Grundgesetzes steht: „ Männer und Frauen sind gleichberechtigt".
Im Lebensalltag, auch von Studierenden, ist das leider nicht immer so. An vielen Hochschulen gibt es deshalb Gleichstellungsbeauftragte. Eines ihrer erklärten Ziele heißt: Gleiche Chancen für alle Studierende während des Studiums.

Gleichstellungsbeauftragte an den Hochschulen

Politische und gesellschaftliche Arbeit

Hilfe bei Gewalt

Schwangerschaft

Die staatlich anerkannten Beratungsstellen informieren, beraten und begleiten Frauen, Männer und Paare

  • in Schwangerschaftskonflikten
  • in der Schwangerschaft und bis zum 3. Lebensjahr des Kindes
  • wenn Sie sich Gedanken machen über die Veränderungen in Partnerschaft, der Familie und als Alleinerziehende
  • über rechtliche Regelungen wie Mutterschutz, Elternzeit und Sorgerecht
  • über finanzielle Hilfen und Ansprüche wie Elterngeld, Unterhalt, Sozialhilfe, Mutter-Kind-Stiftung (Vermittlung von Hilfen im Bundesland des Wohnortes)
  • als Unterstützung vor, während und nach vorgeburtlichen Untersuchungen
  • in Krisensituationen wie z.B. Trennung oder nach einer Fehlgeburt
  • zum Thema Familienplanung

Aalen

Biberach

Schwäbisch Gmünd

Ulm und Neu-Ulm

Schwangere in Not?
Keine Frau muss ihr Kind heimlich und allein auf die Welt bringen. Jede Frau hat das Recht, in den Sachwangerschaftsberatungsstellen anonym und beschützt Hilfe zu finden. Informationen und anonyme Beratung auf
www.geburt-vertraulich.de

wellcome - Unterstützung nach der Geburt
Wer in der ersten Phase nach der Geburt keine Hilfe hat, bekommt sie von wellcome. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin kommt ins Haus. Wie ein guter Engel wacht sie über den Schlaf des Babys, während die Mutter sich ausruht, begleitet beim Gang zum Kinderarzt, spielt sie mit dem Geschwisterkind, macht Einkäufe - und hört zu.
Alle Tätigkeiten führen zu einer spürbaren Entlastung in einer familiären Übergangssituation. Damit beugt wellcome Krisen vor und unterstützt die positive emotionale Bindung zum Neugeborenen.wellcome-online.de